Header-Bild

SPD Ober-Olm

SPD-Landtagskandidatin Claudia Lörsch im Interview

Ortsverein

Claudia Lörsch aus Stadecken-Elsheim ist die SPD-Kandidatin für den Wahlkreis Mainz- Bingen für die anstehende Landtagswahl am 27. März im kommenden Jahr. Sie wurde am 05.09.1959 geboren, seit 28 Jahren verheiratet und Mutter von zwei Söhnen. Warum hast Du Dich entschieden, für den Landtag zu kandidieren? Anfang Februar wurde ich gefragt, ob ich mir eine Kandidatur für den Landtag vorstellen kann. Nach einer kurzen Bedenkzeit war für mich klar, dass ich diese Herausforderung annehmen will. Vor 15 Jahren bin ich in die Kommunalpolitik eingestiegen, weil ich an politischen Entscheidungen mitarbeiteten wollte. Und genau das möchte ich nun auch auf Landesebene tun: Mitarbeiten in einer Regierung, die sich an sozialer Gerechtigkeit und wirtschaftlicher Vernunft orientiert.

Durch Deine bisherige ehrenamtliche Arbeit in der Kommunalpolitik bringst Du viel Erfahrung mit. Was sind Deine Arbeitsschwerpunkte? Ich bin als 1. Beigeordnete mit Geschäftsbereich in Stadecken-Elsheim für drei Kindertagesstätten verantwortlich, in denen wir 230 Kinder von 0 bis 10 Jahren betrreuen. Daher werde ich meine Schwerpunkte in den Bereichen Bildung, im weiteren Ausbau der Kindertagesstätten und im Bereich der Ganztagsschulen setzen. Weiterhin möchte ich mich dafür einsetzen, dass die Kommunen - gerade weil sie das letzte Glied in der Kette sind - finanziell handlungsfähig bleiben. Kannst Du uns etwas zu Deiner Ausbildung sagen? Nach dem Abitur verließ ich 1977 die Schule und studierte ich in Mainz Mathematik und Anglistik für das Lehramt an Gymnasien. Später folgte das Studium der Psychologie mit dem Schwerpunkt Arbeits- Berufs- und Organisationspsychologie. Seit 1996 arbeite ich freiberuflich als Personalberaterin und Trainerin in den Bereichen Personalvermittlung und Teamentwicklung. Wie willst Du Dich in den nächsten Wochen und Monaten bei den Wählerinnen und Wählern bekannt machen? Ob in Beruf, Politik oder in meiner Freizeit, für mich ist stets der Mensch im Mittelpunkt. Und genau das werde ich tun, ich werde zu den Menschen gehen und Gespräche führen, ob auf Festen, auf der Kerb oder bei Veranstaltungen. Meine nächste politische Veranstaltung findet am 14.01.2011 in Stadecken-Elsheim statt und befasst sich mit Mindestlöhnen. Warum ist Dir die Gemeinde Ober-Olm wichtig? Ober-Olm ist Nachbargemeinde meiner Heimatgemeinde und liegt mir allein von daher schon sehr am Herzen. Insgesamt ist Ober-Olm eine intakte Gemeinde, die ihre Einrichtungen in einem guten Zustand hat, die ihre Hausaufgaben in den vergangenen Jahren hervorragend erledigt hat und die mit Heribert Schmitt einen Ortsbürgermeister hat, der seit mehr als 25 Jahren die Ober-Olmer Interessen immer sehr erfolgreich vertreten hat. Der Wahlkampf wird Dich zeitlich erheblich beanspruchen. Bekommst Du Unterstützung von Deiner Familie? Ja, mein Mann und meine Söhne stehen zu meiner Kandidatur. Meine Söhne sind mit einer politisch aktiven Mutter aufgewachsen und mittlerweile selbst aktiv. Ich konnte mich immer auf meine Familie verlassen und das wird auch so bleiben. Und zum guten Schluß: Hast Du ein politisches Vorbild? Nicht eins sondern zwei: die Geschwister Scholl. Und dass dies auch so bleibt, dafür werde ich mich einsetzen.

 
 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

 

Folgen Sie uns auf

FacebookInstagram

 

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

02.06.2024, 11:30 Uhr - 14:30 Uhr Boule-Spiel
Unser Motto auch bei diesem Angebot: Bürger und Bürgerinnen im Gespräch. Wir laden Sie herzlich zum …

06.06.2024, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr Dämmerschoppen
Gemütliches Beisammensein zum Feierabend. Regelmäßiges monatliches Treffen und Austausch bei jahreszeitl …

Alle Termine

 

Für Sie im Landtag

 

Wetter

Ober-Olm